30.09.2016 19:59

Freihandel im Focus

Diese Philosophie stand am 13.09. im Vordergrund unserer monatlichen Netzwerkveranstaltung. Dr. Pedro Morazan vom Institut für Ökonomie und Ökumene Südwind referierte in knapp 90 min. über dieses komplexe Thema, das seit vielen Jahren durch alle Medien der Öffentlichkeit zugänglich ist, ohne dass Hintergrundkenntnisse vorhanden sind. Doch zunächst einmal was heißt TTIP? Das Kürzel steht für
TRANSATLANTIK TRADE and INVESTMENT PARTNERSHIP
übersetzt: Transatlantisches Handels und Investitionsabkommen. Hierbei handelt es sich um einen völkerrechtlichen Vertrag zwischen der Europäischen Union und den USA.
Gut strukturiert hat der Referent mit seinem Vortrag auf das unmögliche Dreieck 
Hyperglobalisierung <-> Nationalstaat <-> Demokratie 
hingewiesen und auf die Vor – und Nachteile des noch nicht ratifizierten Vertrages aufmerksam gemacht. Ob dieses Paradoxon für alle Beteiligten zufriedenstellend gelöst werden kann, steht noch dahin. Nachteile für uns: Die EU hat höhere soziale Standards, besseren Verbraucherschutz, die Daseinsvorsorge ist besser als in den USA, die Parlamentarische zivilgesellschaftliche Kontrolle wird ausgehebelt und, bei Streit, untergräbt die angestrebte Gerichtsbarkeit die Demokratie. TTIP kann die Existenz in Entwicklungsländern und Schwellenländern gefährden. 
Die Vorteile für die EU sind bessere Exportchancen für die Industrieländer, weshalb die Industrie diesen Vertrag favorisiert.
Bislang ist ungewiss, ob mit der Entfaltung von TTIP mehrheitlich EU – oder US Standards maßgeblich sein werden.
Dies ist nur ein kleiner Abriss des Vortrages. Wir wurden auf die Komplexität dieses Vertrages aufmerksam gemacht und hierfür danken wir Herrn Dr. Morazan.
Foto: Ruth Uhlenbruck – Wandolski
Text: Wolfgang Schmitz

01.09.2005 09:53

01.09.2005 - Soziales Netzwerk für Senioren

Für sich und andere aktiv, die Planung

Ragnhild Geck begleitet das Netzwerk in Mülheim-Saarn

Während meiner Elternzeit 2001 lernte ich die Netzwerkarbeit kennen. Bei der Diakonie in Oberkassel wurde neben der bestehenden Begegnungsstättenarbeit das Netzwerk Oberkassel aufgebaut.

Weiterlesen …